Aktuelle Pressemitteilungen der Stadt Ratingen

Die 10 aktuellsten Pressemitteilungen

Der frisch sanierte Bolzplatz.
Das städtische Ausbauprogramm zur Modernisierung von Spielanlagen geht zügig weiter. In diesen Tagen wurde der kombinierte Basketball- und Bolzplatz im Grünzug Ratingen-West zwischen Kaiserswerther Straße und Heinrich-Hertz-Straße nach gut drei Monaten Bauzeit fertiggestellt; ab Mittwoch, 19. Juni, ist er nach erfolgter Freigabe dann wieder bespielbar. Kosten: rund 217.000 Euro.
Weiterlesen »
Bürgermeister Pesch und zwei Jugendliche mit dem Plakat für das Jugendkulturjahr.

Die Stadt Ratingen plant für das Jahr 2020 ein Jugendkulturjahr. Erste Projekte werden bereits seit einigen Wochen entwickelt. Am Mittwoch, 3. Juli, fällt nun sozusagen der offizielle Startschuss mit dem „Youth Day“, einer großen Ideenbörse für alle Interessierten von 16 bis 20 Uhr in der Stadthalle.

Weiterlesen »

Hundebesitzer aufgepasst: Am 1. Juli wird die Hundesteuer für das Jahr 2019 fällig. Darauf macht das Amt für Finanzwirtschaft der Stadt Ratingen aufmerksam. Sofern kein SEPA-Lastschriftmandat erteilt wurde, wird um rechtzeitige Überweisung unter Angabe des Kassenkontos gebeten. Der zu entrichtende Betrag ergibt sich aus dem Jahresbescheid vom 11. Januar 2019 bzw. aus einem eventuell später ergangenen Bescheid.

 

Weiterlesen »

Am 17. Juni 1953 kam es in der ehemaligen DDR zu einem Volksaufstand, der blutig niedergeschlagen wurde. Es war die erste Massenerhebung im Machtbereich der Sowjetunion überhaupt und eines der Schlüsselereignisse, die den Gang der deutsch-deutschen Geschichte bis zur Einheit im Sommer 1990 maßgeblich mitbestimmt haben.

Weiterlesen »
Zum Schuljahr 2019/2020 erfolgt ein Trägerwechsel für den Offenen Ganztag an der Wilhelm-Busch-Schule, Städtische Grundschule Hösel. Der 2007 eigens für die Durchführung des Offenen Ganztags gegründete Verein W-B-S Ganztag e.V. gibt mit Ablauf dieses Schuljahres die Trägerschaft ab und löst sich auf.
Weiterlesen »
Schüler tanzen auf der Bühne.
Am Freitag, 7. Juni, zeichnete das Amt für Kultur und Tourismus im Stadttheater rund 190 Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule, der Johann-Peter-Melchior-Schule und der Suitbertusschule für ihre erfolgreiche Teilnahme am Projekt „Kulturstrolche“ mit einem Diplom aus. Drei Jahre lang hatten die heutigen Viertklässler als Kulturstrolche verschiedene Ratinger Kultureinrichtungen entdeckt und einen Einblick in viele Kultursparten gewinnen können.
Weiterlesen »
Die für den heutigen Freitag geplante erste Etappe des Umzugs ins neue Rathaus musste am Donnerstagabend wegen unerwarteter Verzögerungen im Prozess der technischen Gebäudeübergabe größtenteils verschoben werden. Am heutigen Tag zieht daher nur Stadtkämmerer Martin Gentzsch von der Sohlstättenstraße an die Minoritenstraße um. Die erste Etage Eutelisplatz 3 folgt am Dienstag, 11. Juni.
Weiterlesen »
Nachdem die Fester Straße fertig saniert ist, kann nun auch der Ratsbeschluss zur Anordnung von Tempo 30 umgesetzt werden. Doch Achtung: Die Autofahrer werden nicht nur langsamer fahren, sondern sich auch an eine neue Vorfahrtregelung gewöhnen müssen.
 
Weiterlesen »
Umzugssituation in einem Büro.

Der Generalunternehmer Köster-Bau hat, wie Anfang April vereinbart, den Neubau des Rathauses am 31. Mai an die Stadt Ratingen übergeben. Somit kann nun die Rückkehr der Verwaltung ins Herz der Stadt beginnen. Der Umzug in die neuen Büroräume findet in mehreren Etappen bis zu den Sommerferien statt. Die Sanierung des Westflügels konnte wegen unerwarteter Probleme mit der Altsubstanz noch nicht abgeschlossen werden. Der Ratssaal und das Bürgerbüro können daher erst im Herbst eröffnet werden. Das Bürgerbüro bleibt bis dahin im Medienzentrum. Auch die Tiefgarage kann voraussichtlich erst nach den Sommerferien in Betrieb gehen. Ende August ist auch mit dem Abschluss der Pflasterarbeiten auf der Minoritenstraße zu rechnen.

Weiterlesen »
Leute sitzen im Park.

Die Neugestaltung des öffentlichen Parks südlich der Wallstraße zwischen Beamtengäßchen, Hans-Böckler-Straße und Gartenstraße zu einem „Mehrgenerationenpark“ liegt den Ratingern offenbar sehr am Herzen. Groß war bereits im März das Interesse an verschiedenen Beteiligungswerkstätten, bei denen Bürger aller Generationen ihre Ideen und Anregungen zur künftigen Nutzung äußern konnten - und auch bei der jüngsten Ergebnispräsentation fanden sich wieder zahlreiche Interessierte ein, um den aktuellen Stand zu erfahren und vor allem erfreut festzustellen: Viele ihrer Anregungen sind bereits in die Planungen eingeflossen! 

Weiterlesen »
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de