Willkommen in Ratingen

Die Stadt Ratingen bekennt sich dazu, auf allen Ebenen größtmögliche Anstrengungen für mehr Klimaschutz zu unternehmen. „Der Mensch hat bereits einen Klimawandel mit irreversiblen Folgen verursacht, die weltweit zu spüren sind“, heißt es in dem vom Rat der Stadt mit großer Mehrheit beschlossenen „Ratinger Aufruf für Klimaschutz“. Um die Folgen der Erderwärmung einzudämmen, verpflichtet sich die Stadt zu fünf zentralen Zielen und einer Reihe von konkreten Maßnahmen.

Sie bringen die Natur zurück in die Stadt, verbessern das Klima und die Lebensqualität der Bewohner – und schön anzusehen sind sie auch: Die Rede ist von begrünten Dächern. Als kommunale Maßnahme des Klimaschutzes und zur Verbesserung des lokalen Stadtklimas hat der Rat in seiner jüngsten Sitzung ein Programm zur Förderung von grünen Dächern verabschiedet. Das heißt konkret: Ab dem 1. Januar 2020 gibt es von der Stadt einen Zuschuss für Hausbesitzer, die ihr Dach begrünen wollen. In dem Fördertopf „Dachbegrünung“ stehen jährlich 50.000 Euro zur Verfügung.

2020 steht Ratingen ganz im Zeichen der Jugendkultur. Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren können sich das ganze Jahr über in verschiedenen Projekten kreativ ausprobieren sowie Kultur gestalten und erleben. Das Angebot reicht von Film über Theater, Graffiti, Tanz, HipHop und Poetry Slam bis zum Open Air Kino-Event. Viele dieser Ideen wurden von Jugendlichen bzw. mit deren Beteiligung entwickelt.

Das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, präsentiert von Freitag, 6. Dezember, bis zum 12. Januar 2020 Modelle und Entwürfe, die im Rahmen des Wettbewerbs „Kunst am Bau – Rathaus Ratingen“ entstanden sind.

Die fünfte Staffel Ökoprofit ist abgeschlossen. Daran beteiligt hatten sich dieses Jahr neun Betriebe aus dem Kreis Mettmann. Auch das Ratinger Unternehmen AVA Armaturen Vertrieb Alms GmbH war mit Begeisterung dabei und wurde dafür nun ausgezeichnet.

Offener Ganztag: Hohes Niveau soll weiter gesteigert werden

Der Rat der Stadt stellte die Weichen für den weiteren Ausbau der Offenen Ganztagsschule in Ratingen. Damit arbeitet die Stadt vorsorgend auf den für 2025 erwarteten Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung hin. „Es gibt noch viel zu tun für uns, aber zum Glück deutlich weniger, als es hätte sein können“, sagt Bürgermeister Klaus Pesch. „Uns kommt zugute, dass wir beim Ogata-Ausbau schon seit Jahren aufs Tempo drücken und entsprechend weit gekommen sind.“

Am vergangenen Wochenende (23./24. November) haben sich die neu gewählten Mitglieder des Jugendrates zu einem Einstiegsseminar in Kastellaun getroffen. Nach der Ankunft haben sich die Teilnehmer zunächst durch Kennenlernspiele miteinander vertraut gemacht.

Das erste lokale Treffen im Rahmen des Modellvorhabens „Co2ntracting: build the future!“ der Deutschen Energie-Agentur (dena) fand jetzt in Ratingen statt. Dafür hatten die dena und die Energieagentur.NRW kommunale Vertreter, die für Gebäude und Klimaschutz in Ratingen zuständig sind, in die Volkshochschule eingeladen.

Das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, präsentiert ab Samstag, 30. November, die neue Sonderausstellung „Horst Keining: BluRred ScOop“ mit über 200, teils großformatigen, Werken des Düsseldorfer Künstlers. Die Ausstellung wird am Freitag, 29. November, um 19 Uhr – bei freiem Eintritt – feierlich eröffnet und ist anschließend noch bis zum 15. März zu sehen.

Datencloud made in Ratingen und Fahrrad-Sharing

„Smart City Ratingen“ lautete der Titel einer aktuellen Informationsveranstaltung der Standortinitiative InWest, in der es um zwei innovative Themen ging: eine "Datencloud in Ratingen“ und ein Fahrrad-Sharing-Angebot.

Der Kreisverkehr Am Krummenweg, wo sich die Landstraße L 139 und die Bundesstraße B 227 treffen, ist ein blühender Willkommensgruß für viele Ratinger Besucher. Nachdem leider im letzten Winter ein Großteil der gepflanzten Blumenzwiebeln den Wühlmäusen zum Opfer gefallen ist, konnte dank der Unterstützung des Sponsors - Blumen Schley - in diesem Herbst die Fläche mit neuen Blumenzwiebeln bepflanzt werden.

Eine intensive Woche mit Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag der Stadtbibliothek ging am Samstag, 23. November, im Medienzentrum zu Ende. „Die Woche hat gezeigt, wie groß das kreative Potenzial dieser Stadt ist", lobte Peter Kiefer vom Team der Bücherei die Vielzahl der mitwirkenden Kulturschaffenden mit ihren ganz unterschiedlichen Bühnenprogrammen.

Schiedsamt zu besetzen

Das Schiedsamt im Ratinger Schiedsamtsbezirk IV (Eggerscheidt, Hösel) ist neu zu besetzten. Interessierte Personen können sich beim Bürger- und Rechtsamt der Stadt Ratingen melden. Die Schiedsperson wird für eine fünfjährige Amtsperiode vom Rat der Stadt Ratingen gewählt. Ihre Aufgabe umfasst die Durchführung von Schlichtungsverfahren nach dem Schiedsamtsgesetz NRW. Die Schiedsperson wirkt damit auf die außergerichtliche Streitschlichtung in zivilgerichtlichen und strafgerichtlichen Verfahren hin.

Jetzt folgt der Gegenbesuch aus Finnland zum 30. Jubiläum der Städtepartnerschaft: Nachdem im September eine kleine Ratinger Delegation um Bürgermeister Klaus Pesch die Partnerstadt Kokkola besucht hatte, werden nun die finnischen Freunde vom 6. bis 8. Dezember in Ratingen erwartet. Stadtdirektorin Stina Mattila, die zum ersten Mal in Ratingen ist, und ihre offizielle Delegation freuen sich auf ein zweitägiges Besuchsprogramm in der weihnachtlichen Dumeklemmerstadt.

Baustelle Mülheimer Straße verschoben

Die KomMITT verschiebt ihre Baumaßnahme auf der Mülheimer Straße im Bereich „Europäischer Hof“ auf Mitte Januar. Ursprünglich wollte die Stadtwerke-Tochter ab 2. Dezember dort Glasfaserkabel verlegen.

Zum ersten Mal hat die Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese Bürgermeister Klaus Pesch im neuen Rathaus an der Minoritenstraße besucht. Bei einem Rundgang durch den Neubau lobte Griese, die als Parlamentarische Staatssekretärin für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen zuständig ist, die barrierefreie Gestaltung des Gebäudes.

Weihnachtsmärkte

 

Bürgerbüro

Aufgrund von Krankheitsausfällen ist im Bürgerbüro aktuell mit längeren Wartezeiten bei Besuchen ohne vorherige Terminvereinbarung zu rechnen.

Rund um die Feiertage, in der Zeit vom 21. Dezember 2019 bis 4. Januar 2020, kann wegen des erwarteten Besucheraufkommens eine Bedienung ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bürgerbüros.

Die Verwaltung bittet um Verständnis.

 

Veranstaltungen

 

Verwaltungssuchmaschine NRW
Informationen und Dienstleistungsangebote anderer Behörden finden Sie über die Verwaltungssuchmaschine NRW.

 

Online-Dienste

Apps
für Ihr Smartphone

Außerbetriebsetzung
eines Fahrzeuges

BAföG-online
Berufsausbildungsförderung

Bürgerbüro Terminvereinbarung

Bürgerkarte
Anregungen, Beschwerden

Eintrittskarten (Tickets)
kaufen

Führungszeugnis beantragen

Medienausleihe
der Stadtbibliothek

Registerauskunft
aus dem Fahreignungsregister

Sperrgutanmeldung

Steuererklärung online
(Elster)

VHS-Kurse buchen