28.06.2019

Drei Ratinger mit Verdienstorden ausgezeichnet

Das hat es so noch nicht gegeben: Gleich drei Ratingern auf einmal konnte Landrat Thomas Hendele  (2. von links) die Verdienstorden überreichen, die ihnen der Bundespräsident verliehen hatte. Claudia Sproedt (links) sowie das Ehepaar Monika und Manfred Buer nahmen ihre Auszeichnungen im Rahmen einer gemeinsamen Feier im alten Lintorfer Rathaus im Beisein von Bürgermeister Klaus Pesch und geladenen Gästen entgegen.
 
Die Eheleute Buer wurden für ihr langjähriges Engagement im kulturellen Bereich ausgezeichnet. Vor allem die Bewahrung und Vermittlung der Heimatgeschichte lag ihnen über Jahrzehnte am Herzen. Mit dem bekannten und hochgeschätzten Jahrbuch „Die Quecke“, das zwischen 1992 und 2017 unter ihrer Regie erschien, haben sie das Interesse für die Ratinger und Angerländer Heimatgeschichte in weiten Teilen der Bevölkerung wach gehalten und viele alte Überlieferungen vor dem Vergessen bewahrt. Dabei war der pensionierte Lehrer Manfred Buer vorwiegend als Autor und Schriftleiter tätig, während sich seine Frau im Hintergrund fleißig um alles Finanzielle kümmerte. Dafür folgte nun die verdiente Ehrung: Manfred Buer (78) erhielt das Bundesverdienstkreuz, seine Frau Monika (76) die Verdienstmedaille.
 
Die Höselerin Claudia Sproedt (62), Mitarbeiterin des Gemeindebüros in der evangelischen Kirchengemeinde Lintorf-Angermund, wurde aufgrund ihres jahrzehntelangen Engagements im sozialen Bereich mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Als Mutter eines Sohnes, der an der seltenen Stoffwechselerkrankung Cystinose leidet,  gründete sie 1991 zusammen mit vier weiteren Familien einen Selbsthilfeverein, dem sie auch viele Jahre vorstand. Aktuell leitet sie die Geschäftsstelle des Vereins „Cystinose Selbsthilfe e.V.“. Claudia Sproedt hat durch ihren großen Einsatz mit dazu beigetragen, dass der Verein längst auch im Ausland anerkannt ist. Ein wichtiger Teil ihrer Arbeit ist die Verbesserung der medizinischen Versorgung der Betroffenen und die Unterstützung im Hinblick auf die Krankheitsbewältigung.     
 
Bürgeramt / Pressestelle
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de